Volkswirtschaftliche Wirkung der öffentlichen Auftragsvergabe an den Verteidigungssektor der Luft- und Raumfahrtindustrie

Diese von Airbus in Auftrag gegebene Studie liefert eine Bewertung der wirtschaftlichen Auswirkungen von öffentlichen Aufträgen für die Entwicklung, Herstellung und Wartung von militärischen Flugzeugen und Raumfahrzeugen in Deutschland.

Zu diesem Zweck hat DIW Econ ein Modell der deutschen wehrtechnischen Luft- und Raumfahrtindustrie und ihrer komplexen Lieferkette entwickelt.

Das Modell basiert auf der deutschen Input-Output-Tabelle und ist angepasst, um die Luft- und Raumfahrtindustrie im Detail zu erfassen und die wirtschaftlichen Auswirkungen auf Wertschöpfung, Beschäftigung und Rendite öffentlicher Mittel abzuschätzen. Darüber hinaus erfasst das Modell zusätzliche wirtschaftliche Aktivitäten, die durch Konsumausgaben von Arbeitnehmern, Unternehmern und Aktionären der beteiligten Unternehmen induziert werden.

Unser Modell zeigt pro 100 Millionen Euro Netto-Auftragsvolumen in jedem der relevanten Segmente des Verteidigungssektors der Luft- und Raumfahrtindustrie erhebliche Auswirkungen auf Wertschöpfung, Beschäftigung und Rückflüsse an öffentliche Mittel in Deutschland.

Total effects (direct, indirect and induced) on returns to public funds in term of taxes and social security contributions per 100 million euro net contract volume in each of the relevant segments
Segments of the defence sector of the aerospace industry Unit Contract volume
(net)
Returns to public funds
(taxes and social contributions)
Research and development Million euro 100.0 43.4
Manufacture of air and spacecraft Million euro 100.0 31.5
Repair and maintenance of aircraft and spacecraft Million euro 100.0 35.8

 

Die Studie ist in Deutsch, Spanisch und Englisch erhältlich.

PDF Download dieser Publikation