Jahresbericht über europäische KMUs 2017/ 2018

Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) erholen sich weiter – Exporte innerhalb der EU-28 sind wichtiger Wachstumstreiber!

KMU bilden die Basis der EU-28-Wirtschaft. Im Zeitraum 2008 bis 2017 stieg die von den KMU der EU-28 generierte Bruttowertschöpfung kumuliert um 14,3% und die Beschäftigung um 2,5% und auch im kommenden Jahr ist mit einem Wachstum zu rechnen.

Ein wichtiger Punkt für die positiven Ergebnisse ist die Internationalisierung der KMU. Die Exporte der KMU in den EU-28-Ländern haben seit 2012 um 20% zugenommen. Der Binnenmarkt ist hierbei der wichtigste Markt in der EU-28.

Der Jahresreport wurde in einem Konsortium unter Beteiligung von DIW Econ erstellt.

Jahresreport (ENG)