Dr. Markus M. Grabka

Ist Senior Associate der DIW Econ und wissenschaftlicher Mitarbeiter am DIW Berlin in der Abteilung das Sozio-oekonomische Panel (SOEP). Zu seinen Forschungsinteressen zählen die personelle Einkommens- und Vermögensverteilung und Einkommens- und Vermögensmobilität, die Entwicklung des Cross National Equivalent Files (CNEF) und der Bereich der Gesundheitsökonomie. Er war an dem 1. bis zum 5. Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung beteiligt, erstellt regelmäßig Expertisen für den Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und für die OECD im Bereich personelle Einkommensverteilung. Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Bearbeitung von Drittmittelprojekten (gefördert z.B. durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft, Leibniz-Gemeinschaft, Hans-Böckler-Stiftung, VW-Stiftung, Bertelsmann Stiftung, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Mindestlohnkommission). Seine Arbeiten sind in verschiedenen internationalen Fachzeitschriften, z.B. im European Economic Review, Oxford Economic Papers, Scandinavian Journal of Economics, Journal of Labor Research und in spezialisierten Zeitschriften aus den Bereichen Distributional Economics (Review of income and Wealth. Journal of Economic Inequality, Journal of Income Distribution, Empirica, Journal of European Economics, Review of Economics of the Household, Empirical Economics) und Survey Methoden (Survey Research Methods, Sociological Methods and Research) erschienen.

Markus Grabka studierte Soziologie und Informatik an der Technischen Universität in Berlin und promovierte im Fach Public health (Dr. p.h.) im Rahmen des Graduiertenkollegs “Bedarfsgerechte und kostengünstige Gesundheitsversorgung” der Deutschen Forschungsgemeinschaft an der Technischen Universität Berlin.

 

Kontakt

E-mail: mgrabka@diw.de


Dr. Markus M. Grabka
Senior Research Associate