Stellungnahme zur aktuellen Verkehrsprognose für eine feste Querung über den Fehmarnbelt

DIW Econ wurde von Scandlines beauftragt, die aktuelle Verkehrsprognose zur geplanten festen Querung des Fehmarnbelts zu untersuchen, die von Femern A/S beauftragt und 2014 veröffentlicht wurde. Das Ergebnis zeigt: Der Hauptteil des ausgewiesenen, zusätzlichen Verkehrsaufkommens auf der festen Querung ist auf unsichere Prognosen zurückzuführen!

Link zur Kurz-Expertise

Diese Seite empfehlen:

Facebook Button Twitter Button LinkedIn Button Xing Button Google Plus Button