Pressegespräch am 30. Juni 2015 zu den Wirtschaftlichkeitsanalysen zur festen Fehmarnbeltquerung

Finanzierungsmodell und Kosten-Nutzen-Analyse auf dem Prüfstand

Mit der neuen DIW Econ Studie liegt erstmals eine Wettbewerbsanalyse vor, die mit den Parametern der vom Vorhabenträger Femern A/S vorgelegten Studien arbeitet. Das gewährleistet eine direkte Vergleichbarkeit mit den Verkehrsprognosen und Kosten-Nutzen-Analysen von Femern A/S.

Die Teilnehmenden

  • Søren Poulsgaard Jensen, CEO Scandlines
  • Ferdinand Pavel, DIW Econ
  • Rafael Aigner, DIW Econ

stehen Ihnen nach dem Pressegespräch noch für Fragen zur Verfügung.

 

Anmeldung bitte bis zum 26. Juni s. Einladung!

Link zur Einladung

Link zum Lageplan

Diese Seite empfehlen:

Facebook Button Twitter Button LinkedIn Button Xing Button Google Plus Button