Die Ökonomie der Getränkeverpackung

Die Fachdiskussion um Getränkeverpackungen vernachlässigt regelmäßig die wirtschaftlichen Zusammenhänge und fokussiert stattdessen ökologische Fragestellungen. DIW Econ hat im Auftrag des BGVZ (Bund Getränkeverpackungen der Zukunft GbR) erstmals die ökonomischen Zusammenhänge analysiert. Die Studie zeigt, dass die PET-Einwegflasche der große Gewinner unter den Getränkeverpackungen ist und analysiert die Gründe für diese Entwicklung. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der ambivalenten Bilanz des Einwegpfandes: Es hat seine politischen Ziele zwar teilweise verfehlt, gab aber den Impuls für eine funktionierendes Kreislaufsystem.

Link zur BGVZ Pressemitteilung [pdf|77 kb]

Link zur Studie [pdf|1.045 kb]

Diese Seite empfehlen:

Facebook Button Twitter Button LinkedIn Button Xing Button Google Plus Button