Filter

Regionalökonomische Effekte von Hochschulen

DIW Econ hat einen Artikel in der Schriftenreihe Hochschulpolitik der Friedrich-Ebert-Stiftung zum Thema Regionale Effekte von Hochschulen veröffentlicht.

Darin wird beispielhaft anhand von Studienergebnissen für das Land Brandenburg sowie die Friedrich-Schiller-Universität Jena gezeigt, anhand welcher Kennzahlen die regionalökonomische Wirkung von Hochschulen quantifiziert und eingeordnet
werden kann.

Mittelstandsumfrage 2018

Im Rahmen der Mittelstandsumfrage 2018 wurden Berliner Unternehmen zur aktuellen wirtschaftlichen Situation im Bezug auf Geschäftsklima, Zukunftserwartungen und Investitions-und Finanzierungsvorhaben befragt. Schwerpunktthemen der Umfrage waren Digitalisierung, Unternehmenswachstum sowie Nachhaltigkeit.

Die Mittelstandsumfrage 2018 wurde im Auftrag der Berliner Sparkasse / Landesbank Berlin durchgeführt. Es wurden die Antworten von Repräsentanten kleiner und mittlerer Unternehmen aus der Region ausgewertet.

Berliner Mittelstand: Digitalisierungsindex – Digitalisierung als Aufgabe für alle Unternehmen, kleinere Unternehmen oftmals noch zu wenig engagiert

Im Rahmen der Mittelstandsumfrage 2017 der Berliner Sparkasse hat DIW Econ das Thema Digitalisierung in einer Schwerpunktanalyse betrachtet. Erstmals konnte auf Basis der Analyseergebnisse ein Digitalisierungsindex für Berlin und das Umland ermittelt werden. Der Index bildet sowohl den Digitalisierungstand als Ist-Zustand als auch den Fortschritt der Digitalisierung als Digitalisierungsdynamik ab.

Mittelstandsumfrage 2017 – Berliner Wirtschaftswachstum weiter über Bundesdurchschnitt

Bei der Mittelstandsumfrage 2017 wurden Berliner Unternehmen zur aktuellen wirtschaftlichen Situation und Zukunftserwartungen sowie zu Investitions- und Finanzierungsvorhaben in einem sich rasch wandelnden Marktumfeld befragt.

Die Mittelstandsumfrage 2017 wurde im Auftrag der Berliner Sparkasse / Landesbank Berlin durchgeführt. Es wurden die Antworten von etwa 1.750 Repräsentanten kleiner und mittlerer Unternehmen aus der Region ausgewertet.

In Deutschland sinkt die Zahl der Betriebsgründungen weiterhin, nicht aber in Berlin

DIW Wochenbericht Nr. 26, 2017

Berlin war auch im Jahr 2016 die deutsche Gründungshauptstadt.

Pro Kopf wurden deutlich mehr Betriebe sowohl im Vergleich zum Bundesdurchschnitt als auch im Vergleich zu anderen Großstädten wie beispielsweise Hamburg eröffnet. Während im Bund die Gesamtzahl der Gründungen seit dem Jahr 2011 weiterhin kontinuierlich abnehmen, wurde dieser Abwärtstrend in Berlin gestoppt: Im Jahr 2016 starteten ähnlich viele Menschen einen eigenen Betrieb wie im Jahr 2015.