Regionale Innovationssysteme im Vergleich

Autor: Dr. Anselm Mattes, Michael Arnold, Philipp Sandner
Erscheinungsdatum: Januar 2014

DIW Wochenbericht 5/2014, S. 79-87

Technologischer und organisatorischer Fortschritt sind die wesentlichen Treiber von Wirtschaftswachstum. Für die Umsetzung von Innovationen sind sogenannte Innovationssysteme von entscheidender Bedeutung. Darunter wird die Gesamtheit an Organisationen und Institutionen, die an der Erschaffung, Verbreitung und Anwendung wissenschaftlichen oder technologischen Wissens beteiligt sind sowie deren Verknüpfungen verstanden. Innovationssysteme haben eine starke regionale Komponente, insbesondere was den Wissenstransfer und die Kooperation verschiedener Akteure betrifft. Diese Studie skizziert am Beispiel der Region Darmstadt und einiger Vergleichsregionen, wie regionale Innovationssysteme anhand verschiedener Indikatoren analysiert werden können. Im Ergebnis zeigt sich, dass die Region Darmstadt hinsichtlich der Innovationsleistung deutlich über dem deutschen Durchschnitt liegt und bei einigen Indikatoren sogar führende Regionen wie Stuttgart und München übertrifft. Allerdings schlägt sich dies nicht in vollem Umfang in der ökonomischen Leistungsfähigkeit nieder.

Download Wochenbericht

Dowload Beitrag

 


Keywords:
Innovation


Diese Seite empfehlen:

Facebook Button Twitter Button LinkedIn Button Xing Button Google Plus Button