Die wirtschaftliche Bedeutung der Filmindustrie in Deutschland

Autor: DIW Econ GmbH
Erscheinungsdatum: Februar 2017

DIW Econ hat im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und in Zusammenarbeit mit Goldmedia und der Hamburg Media School die wirtschaftliche Bedeutung der Filmindustrie analysiert.

Die Studie liefert erstmals belastbare wirtschaftliche Kennzahlen sowie detaillierte Analysen zu den Aktivitäten der gesamten Filmwirtschaft in Deutschland. Laut der Studie beläuft sich der Beitrag des gesamten Clusters der Filmwirtschaft zur Wirtschaftsleistung (Bruttowertschöpfung) im Jahr 2014 auf 13.564 Mio. Euro. Die Zahl der in der Filmwirtschaft beschäftigten Erwerbstätigen ergibt für das gleiche Jahr 161.036 Personen.
Link zur Pressemitteilung des BMWi
Link zu Goldmedia
Link zum Artikel im Handelsblatt

Keywords:
Filmindustrie, volkswirtschaftliche Bedeutung, Wirtschaftswachstum


Diese Seite empfehlen:

Facebook Button Twitter Button LinkedIn Button Xing Button Google Plus Button